Unsere Aktivitäten

  • Informationstafeln "Akute Zerstörung unserer historischen Stadtmauer" im Schaufenster des Bürgervereins Bau- und Wohnkultur in der Kirchstraße 16, ab 7.3.2017
  • Januar 2017: Erstellung der Powerpoint-Präsentation „Impressionen der Witzenhäuser Stadtbefestigung – Ein virtueller Spaziergang rund um den Satdtmauerring“
  • Gespräche mit Polikern, Stadtverwaltung und Journalisten, Dez. 2016, Jan.+Feb. 2017
  • Kleiner Gastvortrag über die Gefährdung der Stadtmauer in der Fraktionssitzung von Bündnis 90 - Die Grünen und der SPD im Rathaussaal  am 12. Dez. 2016
  • Stadtmauerführung im Rahmen des Kulturfestivals 'Treppen-Keller-Hinterhöfe' vom Diebesturm zum Klostergebäude am 10. + 11.9.2016
  • Textilinstallation an der Stadtmauer während des Witzenhäuser Kulturfestivals 'Treppen-Keller-Hinterhöfe' Mitte September 2016
  • Schaufenstergestaltung mit den Schautafeln der Mühlenausstellung in der Mühlstr. 11 im Februar 2016
  • Mühlenausstellung am 13.9.215 im Rathaussaal: Denk mal an die Stadtmauer - und was dahinter war"
  • Juwelenfest am 19.7.2015 im 'Alten Stadtpark': "Verborgene Juwelen neu entdecken - Denk mal an die Stadtmauer"
  • Ab Januar 2015: Organisation des Juwelenfestes im Juli
  • Mithilfe beim 7. Freiwilligentag des Werra-Meißner-Kreises in Witzenhausen am 27.9.2014: "Stadtmauer wiederentdecken - Efeu & Co. zurückschneiden"
  • Gestaltung von Schaufenstern mit Informationen über die Geschichte und Gegenwart unserer Stadtmauer in der Ermschwerder Str. 14 im September 2014
  • Gespräche mit Politikern und Stadtverwaltung
  • Arbeitsgruppentreffen der Kerngruppe am 16.10.2013
  • Mithilfe beim 6. Freiwilligentag des Werra-Meißner-Kreises in Witzenhausen am 21.9.2013: "Stadtmauer wiederentdecken - Efeu & Co. zurückschneiden"
Stadtmauer 'An der Schlagd' nach dem Freiwilligentag 2013
  • Stadtmauerführungen rund um die Innenstadt ab September 2012
  • Projekt 'Stadt-Mauersegel' während des Witzenhäuser Kulturfestivals 'Treppen Keller Hinterhöfe' im September 2012
  • Treffen mit Herrn und Frau Greber von der Interessengemeinschaft Bauernhaus (IgB) am 15.4.2012
  • Ab März Anträge an verschiedene Dienststellen versendet
  • 2. Unterschriftenaktion auf dem Marktplatz am 2.3.2012
  • 2. Arbeitsgruppentreffen am 28.2.2012
  • 1. Unterschriftenaktion auf dem Marktplatz am 17.2.2012
  • Gespräch mit der Unteren Denkmalschutzbehörde und dem zuständigen Sachbearbeiter des Werra-Meißner-Kreises vom Amt für Denkmalpflege am 15.2.2012
  • Gespräch mit dem Kreisverband des DRK am 9.2.2012
  • Erstellung einer Webseite und diverser Infomaterialien
  • Kontaktaufnahme zum Hessischen Rundfunk
  • Pressetermin mit der HNA am 4.2.2012
  • Akteneinsicht in die Bestandsaufnahme und Befundsuntersuchung, Bauforschung Peter Dresen, Bamberg, vom Sept. 2011
  • Arbeitsgruppentreffen am 27.1.2012
  • Herbst 2011: Anfragen an
    -das Landesamt für Denkmalpflege, Wiesbaden
    -Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn
    -Hessische Heimatbund, Marburg
    -sowie namhafte Historiker
  • Akteneinsicht in die Bauunterlagen für das Altersheim im Fachbereich für Bauaufsicht und Denkmalschutz in Eschwege, um von gesicherten Informationen ausgehen zu können (Okt. 2011).

Danke!

Über 1450 Personen haben während den Aktionen im Februar / März 2012 mit ihrer Unterschrift den Erhalt der mittelalterlichen Stadtmauer in Witzenhausen unterstützt. Ein herzliches Dankeschön geht v.a. auch an diejenigen, die aktiv mithalfen, Unterschriften zu sammeln!